…wird ein Feuer entfachen!

Nein zum Ausnahmezustand in Katalonien!

Die Kämpfe um die Durchsetzung des für den 1. Oktober angesetzten Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien spitzen sich zu. Menschenmassen sind auf der Straße und protestieren gegen Polizeirazzien und das brutale Vorgehen der konservativen Madrider Zentralregierung, die das Referendum mit aller Gewalt verhindern will. Hafenarbeiter weigern sich, ein Polizeischiff zu bedienen. Nachfolgend die Übersetzung eines Flugblatts, dass die spanische IMT-Sektion um die Zeitung Lucha de Clases (www.luchadeclases.org) produziert hat und verbreitet.

Weiterlesen: Nein zum Ausnahmezustand in Katalonien!

Streik bei Fiat in Serbien

In den letzten Monaten erschütterte eine Streikwelle die Automobilindustrie in Osteuropa. Die „Osterweiterung“-Strategie, die die führenden Automobilproduzenten in den letzten beiden Jahrzehnten verfolgte, um die Krise der Rentabilität zu überwinden, scheint in eine Sackgasse zu geraten, nachdem die ArbeiterInnen in Osteuropa begannen höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen zu verlangen.

Weiterlesen: Streik bei Fiat in Serbien

He who has the youth, has the future

Brasilien ist, wie viele andere Länder in Lateinamerika, besonders stark von der Krise des Kapitalismus betroffen. Ca. 19% der brasilianischen Exporte gehen nach China und davon fast ausschließlich Rohstoffe. Die Preise für Rohstoffe sind in den letzten Jahren jedoch drastisch gesunken, während auch die Nachfrage an Waren aus China weltweit sinkt. Dies sind die wichtigsten Faktoren für die derzeitige Rezession.

Weiterlesen: He who has the youth, has the future

Neue Stürme in der Weltwirtschaft

China. Ein unbegründeter Optimismus durchzieht die herrschende Klasse. Nach Angaben des EZB-Präsidenten, zahlreicher Ratingagenturen und Finanzspezialisten zeichnet sich eine wirtschaftliche Stabilisierung ab. Ist das die Wahrheit oder nur Propaganda? Wir argumentieren für letzteres. Von Alessandro Giardiello.

Weiterlesen: Neue Stürme in der Weltwirtschaft