marxistische strömung in sozialdemokratie und gewerkschaft
  • Spenden für Kobanê!

    Kobanê darf nicht fallen! Hilf mit einer Spende! Mehr... +
  • Die 1. Internationale

    Vor 150 Jahren, am 28. September 1864, wurde die Internationale Arbeiterassoziation, besser bekannt als 1. Internationale, gründet. Diese erste internationale proletarische Organisation ebnete den Weg für das Wachstum der Organisationen der Arbeiterklasse und die weltweite Verbreitung des Marxismus.

    Mehr... +
  • Banken: Götterdämmerung in Osteuropa

    Die Entwicklung des österreichischen Kapitalismus ist seit zwei Jahrzehnten eng mit der kapitalistischen Restauration in Osteuropa verknüpft. Was einst Anlass zur Euphorie, erweist sich nun als Achillesverse des österreichischen Kapitals. Mehr... +
  • 100 Jahre Erster Weltkrieg

    Im Gedenkjahr 1914-2014 gibt es eine Unmenge an Literatur zum „Großen Krieg“. Wir liefern vom Standpunkt der internationalen ArbeiterInnenklasse eine marxistische Analyse seiner Ursachen und Folgen.

    Mehr... +
> <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Operation Menschlichkeit

    Im Zuge der Arbeitskämpfe in den oö. Spitälern in den Jahren 2012/3 entstand eine wertvolle Kultur des Voneinander-Lernens und der Zusammenarbeit zwischen den Belegschaften und Betriebsratskörperschaften der verschiedenen Krankenhäuser. Wir sprachen darüber mit dem AKh-Betriebsrat Helmut Freudenthaler.

    Mehr... +
  • Gründung von Sinistra Classe Rivoluzione

    Mehr als 150 GenossInnen aus 25 Städten haben von 6.-8. Dezember in Mailand die politische Bewegung „Sinistra classe rivoluzione“ gegründet. Ein Bericht über die Gründungskonferenz. 

    Mehr... +
  • Italien: Der Klassenkampf ist zurück

    Im Gegensatz zu den anderen Ländern Südeuropas herrschte in den letzten Jahren im Belpaese trotz tiefer Wirtschaftskrise eine lähmende Friedhofsruhe. Doch jetzt ist die Arbeiterklasse wieder am Zug.

    Mehr... +
  • [VIDEO] Perspektiven für die Revolution in Österreich

    Auf der bundesweiten Konferenz der Funke-Strömung hielt Redakteur Emanuel Tomaselli ein Referat zu den Perspektiven des Klassenkampfs in Österreich. Er erklärte dabei, wie sich im Zuge der Weltwirtschaftskrise der Reichtumsimport von österreichischen Banken und Firmen in sein Gegenteil verkehrt hat. Drei Banken (Hypo, Volksbanken und Kommunalkredit) sind an diesen Klippen bereits zerschellt. Die politische Antwort auf die krisenhafte Entwicklung des Kapitalismus ist ein enges Zusammenrücken der großen gesellschaftlichen Lager, dessen Ausdruck die Große Koalition ist. Diese versucht in einem nationalen Schulterschluss das österreichische Kapital schadlos durch diese Situation zu bringen. Emanuel geht außerdem auf die Perspektive der Linken ein.

    Mehr... +
  • Mehrwertsteuer-Erhöhung? Öffis, Bücher, Kino sind kein Luxus!

    882.184 Menschen haben für eine rasche Lohnsteuerentlastung unterschrieben. Wofür sie aber nicht unterschrieben haben, ist eine Erhöhung der Mehrwertsteuer. Genau das plant jetzt aber die Regierung.

    Mehr... +
  • [VIDEO] Perspektiven der Weltrevolution und die Aufgabe der MarxistInnen

    Sechs Jahre nach Beginn der Weltwirtschaftskrise hat es der Kapitalismus noch immer nicht geschafft sich zu erholen - ganz im Gegenteil. Die wirtschaftliche Entwicklung deutet erneut darauf hin, dass sich ein gewaltiges Gewitter zusammenbraut. Viele Staaten stürzten bereits in eine schwere politische und soziale Krise. Die Legitimität der bürgerlichen Demokratie weltweit wird durch zahlreiche Korruptionsskandale in ihren Grundfesten erschüttert. Jorge Martín (Redaktionsmitglied bei Marxist.com) referierte auf einem UnterstützerInnentreffen des Funke über jüngste Bewegungen in verschiedenen Ländern, die zum Teil revolutionären Charakter angenommen haben.

    Mehr... +
  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 3)

    Welche Folgen die Politik des nationalen Schulterschlusses für die Sozialdemokratie und die Gewerkschaftsbewegung hat, ist Thema des dritten Teils der Österreich-Perspektiven.

    Mehr... +
  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 2)

    Die politische Antwort auf die Krise ist eine Politik des nationalen Schulterschlusses, deren Ausdruck die Große Koalition und eine Neuauflage der Sozialpartnerschaft sind. Im zweiten Teil der Österreich-Perspektiven geht es um die Perspektiven dieser Politik.

    Mehr... +
  • Perspektiven für die Revolution in Österreich (Teil 1)

    Alles deutet daraufhin, dass diese Krise des Kapitalismus noch lange andauern wird. Die Auswirkungen des bürgerlichen Krisenregimes und die spezifischen Probleme des österreichischen Kapitalismus, besonders seines Bankensektors, behandeln wir im ersten Teil unseres neues Österreichperspektiven-Dokuments, das jüngst auf der bundesweiten Konferenz der Funke-Strömung diskutiert wurde.

    Mehr... +
  • Die SPÖ nach Faymanns Parteitagsschlappe

    In der heutigen sogenannten Parteiendemokratie sind Parteitage zur (medialen) Inszenierung der eigenen Partei und ihrer Führung da. Genau das hatte auch die SPÖ-Führung im Sinn, doch die Delegierten machten ihr einen Strich durch die Rechnung.

    Mehr... +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10